Von 1979 bis 1982 volontierte​​​​​​​ ich in der Galerie Hilt-Beno in Zürich und Basel die Ausbildung zum Kunsthändler.
Ich lernte in dieser Zeit die Künstler Max Bill,
Jean Tinguely, Natalia Dumitresco und Alexandre Istrati, F. Bott, HR. Giger, Bruno Weber, Paul Wunderlich und viele weitere Künstler kennen. Geschäftliche Verbindungen hatte ich mit den Galerien Kornfeld, Beyeler, Castelnuovo Trudi Neuburg-Coray, Max Bollag, Kunsthandel Max Widler, Facchetti, Frau Örtli, Hans Bolliger, Arteba Hans Grieshaber, Charles Lienhard, Toni Brechbühl, Steinfels und Trudel Bruggner.


Friedensreich Hundertwasser

Ich habe Hundertwasser persönlich 1984 kennengelernt und mit ihm und seinem Manager Joram Harel bis zum Tode von Hundertwasser zusammen gearbeitet. Seitdem arbeite ich mit der Hundertwasser Stiftung, Herrn Joram Harel und Frau Dr. Fürst Hundertwasser Archiv in Wien, zusammen.

Durch die intensive Beschäftigung mit Hundertwasser und durch die Kooperation mit Frau Dr. Andrea Christa Fürst, vom Hundertwasser-Archiv Wien ab 1992, bin ich bestens vertraut mit seinem Oeuvre. Von 1997 bis 2001 konnte ich Frau Dr. Andrea Christa Fürst für die Erarbeitung des Werkverzeichnisses wertvolle Anregungen zum grafischen Werk geben, siehe meine Referenz  (Katalog Raisonné - Werkverzeichnis 1928-2000 Band II, Seite 1389).

Original Werke von Hundertwasser
Heute betreue ich 19 Privatsammlungen alleine von Hundertwasser.

Eine dieser Sammlungen ist zur Zeit die weltgrösste Privatsammlung JOMA mit über 180 Arbeiten, die ich mit aufbauen durfte.

Durch meine langjährige Erfahrung im Kunstbereich und über 100 Ausstellungen in verschiedenen Sektoren, konnte ich kontinuierlich ein Netzwerk zu Künstlern und Sammlern aufbauen, das stetig weiter wächst.
Darüber hinaus betreue ich verschiedene Kollektionen im In- und Ausland, bei dessen Aufbau ich dabei war, hauptsächlich Hundertwasser-Sammlungen sowie Sammlungen mit Kunst ab 1945 (École de Paris,  Nouveau Réalisme, Zero, u.a.). 

​​​​​​​


Ausstellungen Zürich und Basel, die ich mit Herrn Hilt 1979-1982 betreute:
- Jean Cocteau, Scottie Wilson
- Ab 1980 Jean Cocteau, Picasso, Tinguely
- Anna und Erich Staub,
- Jean Tinguely, frühe Zeichnungen und Collagen Briefe
- Bruno Weber Kopfhaus
- Kurt Josef Haas, Picasso Suite Vollard

Katalogisieren von den Beständen
- Raoul Dufy
- Picasso Suite Vollard
- Jean Cocteau
- Jean Tinguely
- Francis Bott

Galerie Hilt- Art Basel 
Ausstellung Jean Cocteau und Kurt Josef Haas: Aufbau der Ausstellung, Zuständigkeit während der Öffnungszeiten der Art-Basel und Beratung und Verkauf am Stand.

Diverse Praktikumsarbeiten:
Grafik-Triennale Grechen
Sonderschau österreichischer und russischer Künstler - und Mithilfe am Katalog unter der Regie von Bernhard Steinmetz und Toni Brechbühl.

Kurt Huber, Villa Ulmberg Auktionen 1982- 1985
Frühlings- und Winterauktion, zuständig für Arbeiten auf Papier, Katalogisieren der Arbeiten für die Auktion. 
Galerie Elfi Bolli Zug, 1983-86.

In der Folge gründete ich 1982/83 zusammen mit Isabella Herzog die Galerie 59 in Zürich
Ausstellungen:
- Hundertwasser (Katalog)
- Miró und Tàpies 1989 Arbeiten auf Papier- Prägedrucke
- Le Corbusier in Zusammenarbeit mit Hans Grieshaber. Zeichnungen und Collagen.
- Hans Aeschbacher (Katalog)
- Horst Janssen (Katalog)

Rene Bernhard Fineart
​​​​​​​seit 1984 zeigte ich bis zum Tode sämtliche Neuerscheinungen der Grafiken von Friedensreich Hundertwasser.

Team von Arte RAB by René Bernhard Fineart:

Livia Haas
Künstlerin und Kunstkennerin
Assistentin von René Bernhard
Verantwortlich in den Bereichen:
- Website
- Vorbereitung/Planung von Ausstellungen
- Marketing


image-11980910-Bildschirmfoto_2022-10-27_um_14.45.34-c51ce.w640.png