Jacob El Hanani, Ink on gessoed canvas, 1974 Kaufen bei Rene Bernhard Fineart in Zürich

image-11278973-IMG_4326-d3d94.w640.jpeg
image-11271392-IMG_4319-c20ad.w640.jpeg
Landschaft 
Jahr: 1974
Technik:Tusche mit Gesso auf Leinwand
Signatur: Rückseitig auf der Leinwand vom Künstler Signiert, 
Jacob el Hanani - 18 24-24
Grösse: 61x61cm
Zustand: Sehr schöne Tuschezeichnung und Farbfrisch am weissem Rand einige verschutzungen oder Besser gesagt (Finger dabser).
Schweizer Privatsammlung
Sie können das wunderschöe Gemälde in Zürich anschauen
 
Arbeiten auf Leinwand von 1974 findet man heute nur in Pirvat- Sammlungen und Museen Weltweit. 

Preis auf Anfrage 


Abbildung der Rückseite:
Mit Bleistift von Handsigniert
Jacob El Hanani 1974, 18 24-24

image-11271398-IMG_4322-aab32.w640.jpeg

image-11271407-IMG_4321-c51ce.w640.jpeg
Detail von Tusche Zeichnung  
Jacob El Hanani wurde 1947 in Casablanca, Marokko, geboren und wuchs in Israel auf. 

Seine Arbeit stützt sich auf die Tradition der Mikrographie im Judentum, einer Technik, die zur Dekoration und Transkription heiliger Texte verwendet wird. El Hanani schafft sehr komplizierte Werke durch die sorgfältige Wiederholung winziger Striche oder Zeichen, oft tausendfach wiederholter Striche und auch hebräischer Buchstaben mit Tinte auf Leinwand oder Papier. 
Diese Wiederholungen in seinen Werken stellt ein Gebet oder Tehilim dar. 
Tehilim bezieht sich auf eine Sammlung von 150 Psalmen, die Dank, Flehen, Lob, Liebe und Furcht für Gott ausdrücken. 
Er zeichnet diese Bilder ohne Vergrößerung; um die Augen zu entlasten, ruht er sich alle zehn Minuten aus. Das Endergebnis ist eine Arbeit mit außergewöhnlichen Details, die aus der Ferne wie ein Muster erscheint und vom Lauf der Zeit und der Verbindung zwischen dem Mikroskopischen und dem Unendlichen spricht.
Seine Werke auf Papier oder Leinwand sind sehr Zeitaufwendig und von sehr hoher Qualität. Seine Werke sind sehr Rar auf dem Kunstmarkt.

Seine Ausbildung in den Schulen

1969    Avni School of Fine Arts, Tel Aviv, Israel

1970    École des Beaux-Arts, Paris, France

Ab 1975 stellte die Weltberühmte Galerie von Densie René Paris aus, 

bis heute viele Einzel-Ausstellungen Weltweit in Galerien und Museen.

Hier eine Liste der Museen die Ausstellungen vom Künstler gemacht haben und auch Werke in ihrer Sammlung haben:

The Fogg Art Museum, Harvard University Art Museums, Cambridge  

Weatherspoon Art Museum, University of North Carolina at Greensboro

Neuberger Museum of Art, Purchase College State University of New York

The British Museum, London

The Whitney Museum of American Art, New York

The Morgan Library & Museum, New York

The Solomon R. Guggenheim Museum, New York

The Museum of Modern Art, New York

The Jewish Museum, New York

The Brooklyn Museum, New York

Musée National d’Art Moderne, Centre Georges Pompidou, Paris

The Israel Museum, Jerusalem

Art Gallery of Ontario, Toronto

The Menil Collection, Houston

The Metropolitan Museum of Art, New York

The Philadelphia Museum of Art

The Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, Smithsonian Institution, Washington, D.C.

The Art Institute of Chicago

Walker Art Center, Minneapolis

The Tel-Aviv Museum of Art, Israel

The National Gallery of Art, Washington

Museo de Arte Contemporáneo de Caracas, Venezuela

The Rose Art Museum, Brandeis University, Waltham

Minneapolis Institute of Arts

Yale University Art Gallery, New Haven

The Museum of Fine Arts, Houston

The Museum of Fine Arts, Boston




Diese Website wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google- Datenschutzrichtlinie und Terms of Service gelten.