Hundertwasser Designeruhr in 18K Gold mit Originalbox absolut unbenutzt, limitiert, No.97/999, NP 24'400.00 Schweizer Franken, ca. 1992







Ca. Ø43mm, ca. 72g, geschweiftes Gehäuse aus massiv 18K Gold, geschwärzt, (Gehäuse besteht aus über 50g 18K Gold), Krone mit einem Rubin besetzt, Rand mit den Ziffern 1 - 12 versehen, Spezialwerk mit doppelseitiger Zeitanzeige, Basis Unitas 6497, mehrfarbiges Design-Zifferblatt, mehrfarbige Zeiger, rückseitig noch original foliert, originale Uhrenbox aus Eschenholz, die auch als Objektständer benutzt werden kann, absolut neuwertig






Es handelt sich um das Exemplar 97/999. Im Hundertwasser-Oeuvre-Katalog wird die Uhr unter der Nummer 908 geführt. Neuwertiger Zustand keine Kratzer und nicht getragen-Die Uhr hing nur im Uhrenobjekt -Ständer und läuft Einwandfrei.
Neupreis CHF 24000 Schweizer Franken, ca 1992 





Rückseite der Uhr

image-8565179-IMG_5063.w640.jpg
image-8565182-IMG_5065.w640.jpg
Vorderseite Uhrenobjekt Kasten
Rückseite
Uhrenobjekt Kasten
Uhrenobjekt Kasten von Oben signiert
Von der Seite
Im Uhren-Objekt Ständer
Im Uhren-Objekt

Das Uhrenobjekt wurde von 1986 bis 1992 nach Hundertwassers Entwürfen in der Schweiz entwickelt und produziert. Hundertwasser hat alle sichtbaren Merkmale der Uhr entworfen.
Die Schüler und Lehrer der Uhrmacherschule in Biel bauten die übliche 16,5-ligne Unitas 6497, 17 Jewels Incabloc so um, dass nach Hundertwassers Entwurf ein weiterer Zeigersatz auf der Rückseite gegen den Uhrzeigersinn laufen kann.

Hundertwasser schreibt dazu:
Wir leben in einer absurden Anti-Zeit. Werte sind verkehrt. Uglyness gilt als ehrlich und lohnenswert. Schönheit wird als populistischer Kitsch gebrandmarkt. Die Zeit, die Uhr, ist zum Symbol dringender Fristen geworden. Wir müssen mehr denn je auf den Lauf der ewigen Ereignisse im Einklang mit der Natur und der Schöpfung zurückgreifen. Zeitlosigkeit - bleibende Werte, Bewusstsein des Kosmos, wo es kein Auf und Ab gibt, kein Rechts und Links, weder im Uhrzeigersinn noch gegen den Uhrzeigersinn. Darum bezeichnet die antipodische Uhr eigentlich keine Zeit im Sinne unserer Geschäftsmentalität, sondern eine Anti-Zeit. Zeit ist nicht das Wichtigste, sondern der organische Ablauf in organischer, schöner Form. Die Zeit sollte neues Leben erschaffen, langsam, spiralförmig, vegetativ und sicher und kreativ. Die Zeit sollte die Zeit vorher nicht zerstören und Panik über die Zeit von morgen verursachen, die übermorgen tot sein wird. Darum hat die antipodale Uhr Hände, die sich sowohl nach links als auch nach rechts bewegen, nicht in einem kreisförmigen, sondern in einem organisch verbeulten Gehäuse, das auch in mehreren Positionen vertikal stehen kann. Nachhaltige Werte wie Ökologie und Kreativität sind vertreten. Die Messung der Zeit ist eine menschliche, falsche Idee und Erfindung, ebenso wie die gerade Linie, aber die Ewigkeit und der ewige Lauf der Ereignisse sind alles, was es gibt. Diese antipodale Uhr ist also ein Gleichnis für diese höheren Gesetze.
Hundertwasser Kaurinui, Neuseeland 1. November 1990