Friedensreich Hunderwasser




PAINTINGS -MALEREI-Aquarell-Zeichnung

Zwei große Motivkreise bestimmen den Inhalt von Hundertwassers Malerei: Der eine umfasst eine Formenwelt, die Analogien zu pflanzlichem Wachstum und einer animistischen Natur repräsentiert, der andere umkreist immer wieder architekturale Chiffren, Häuser, Fenster, Giebel, Zäune, Tore und Schiffe. Zur Eigenart von Hundertwassers Malerei gehört es, daß sich beide Motivkreise unlöslich miteinander verbinden: Vegetative Formen wirken statisch, verfestigen sich zur Architektur, um zu dauern, während alles Gebaute organisch gewachsen erscheint, von der Natur selbst hervorgebracht.




ORIGINALGRAFIK- MONOTYPES

Ab den 1970er Jahren vertiefte Hundertwasser seine Arbeit in der Druckgraphik. In Zusammenarbeit mit den Druckern entwickelte er komplexe Verfahren mit einer Vielzahl von Farbauszügen, setzte phosphoreszierende oder fluoreszierenden Farben ein, experimentierte mit reflektierenden Glasstaubauflagen oder elektrostatischer Beflockung und führte seine Graphiken zu gesteigerter Leuchtkraft und reizvollen Oberflächeneffekten.
Hundertwasser arbeitete in vielen graphischen Techniken: Lithographie, Siebdruck, Radierung, Farbholzschnitt und andere mehr.
Mit der Druckgraphik betrete ich ein Paradies, das der Malerpinsel nicht mehr erreicht.
Friedensreich Hundertwasser, 1991








ANGEWANDTE KUNST-APPLIED ARTS

Hundertwasser schuf viele Objekte angewandter Kunst, entwarf Briefmarken, Flaggen, Münzen, Bücher, Porzellanobjekte. Er gestaltete die „Vindobona“, ein Fahrgastschiff der DDSG Blue Danube (1995), und eine Boeing B 757 für die Condor Fluggesellschaft, Deutschland (nicht realisiert).



ÖKOLOGIE-ECOLOGICAL COMMITMENT

Hundertwassers Popularität beruht nicht nur auf der Strahlkraft seiner Malerei und seiner visionären Architektur, sondern heutzutage zunehmend auch auf seinem aktiven Engagement und zahlreichen Interventionen für einen allumfassenden Natur- und Umweltschutz