Hundertwasser DIE MAUER 1979 HWG 74

image-7894398-hp_HWG_74_404A_holz_ret_WASSER.w640.jpg
DIE MAUER
THE WALL
LE MUR IL MURO
YORU NO KABE

Erschienen 1979
Blattformat: 605 mm x 415 mm Darstellungsformat: 505 mm x 365 mm
Japanischer Holzschnitt in 18 Farben
Nach dem Gemälde Werknummer 404 THE WALL, 1310 x 1000 mm, La Picaudière 1959
Holzschneider: Kenji Okura Horishi, Tokyo Drucker: Matashiro Uchikawa Surishi, Tokyo, 1979 Koordinator: Yuko Ikewada
Auflage: 29/210, signiert und nummeriert 1-210/210, Herausgeber: Gruener Janura AG, Glarus, 1979

Privatsammlung JOMA

WERKVERZEICHNISSE -Die Grafik ist beschrieben Werk 404 A -HWG 74
Walter Koschatzky, Hundertwasser, Das vollständige druckgraphische Werk 1951-1986,
Zürich/Schwäbisch Hall, 1986, S. 173
Andrea C. Fürst, Hundertwasser 1928-2000, Catalogue Raisonné, Köln, 2002, Bd. II, S. 859/860

Hundertwasser signierte mit den Namen:
Hundertwasser, Friedensreich, Regentag, oder Dunkelbunt.
HWG Nummern sind Hundertwasser-Grafik-Nummern: Sie geben die chronologische Reihung der Grafiken nach Druckdatum im Werkverzeichnis an.
Druckgrafische Werke, die von einem bestehenden Gemälde, Aquarell oder einer Zeichnung in ein Verfahren der Grafik übertragen, dabei vom Künstler selbst korrigiert, in Einzelheiten verändert sowie in farbige Varianten gebracht wurden, erhielten Nummern der Vorlage mit einer Beifügung der Buchstaben «A», «B» oder «C».

Andrea C. Fürst, Hundertwasser 1928–2000, Catalogue Raisonné, Köln 2002, Volume 2, S. 51 und 52 


Hundertwasser Texte © Hundertwasser Archiv, Wien